Jun
18
18

Sabrina & Matthias | Walberla

Das Walberla ist für mich Heimat. Es gibt gar kein anderes Wort, das diesen Ort besser beschreiben könnte. Wie fühlt sich Heimat an? Geborgen und bekannt, man fühlt sich verstanden und man versteht. Dieser “Berg” transportiert so viel und ist schon Schauplatz so vieler Gefühle geworden. Wie oft bin ich nach dort oben mit wirren Gedanken und kam mit klarem Herzen wieder unten an. Dort wurden Pläne geschmiedet, Pläne verworfen, es wurde über Männer geschimpft und über Frauen auch. Ich war da oben glücklich, verletzt, erleichtert, verklemmt, verrückt, schüchtern und manchmal auch alles an einem Abend.

Das Walberla transportiert Leben. Die magischsten Sonnenuntergänge habe ich dort gesehen, die kälteste Windböen erlebt und so viele wunderbare Menschen nach dort oben begleitet… So auch Sabrina und Matthias.

Im August werde ich die Hochzeit der beiden begleiten und ich freue mich seit dem Shooting und Kennenlernen noch mehr darauf. Aber so ist das ja immer – die Vorfreude ist nach der Buchung schon groß und nach dem Kennenlernen noch größer. Es war total schön mit den beiden zu quatschen und sie aufgehen zu sehen. Wisst ihr, ein Shooting ist immer ein Prozess. Der Anfang ist irgendwie schüchtern, vorsichtig annähernd und irgendwann… irgendwann ist man dann einfach man selbst und denkt nicht mehr daran, dass wir ja irgendwie und eigentlich Fremde sind. Das ist das besondere bei dieser Arbeit. Wie distanziert ist das Arbeitsverhältnis bei manchen Freunden von mir. Hand schütteln, nett grinsen, “ja, gerne” sagen aber eigentlich “halt’s Maul” meinen. So sind die Erzählungen. Aber wisst ihr was? Ist bei mir nicht so. Ich bekomme Umarmungen, Wertschätzung, Dankbarkeit… und noch mehr Umarmungen. Das ist einfach so unfassbar schön.

Ich bin einfach so dankbar, dass ich auf diesem Wege so viel Liebe in so vielen unterschiedlichen Formen erfahren und auch erleben darf. Denn auch wenn ich Paare fotografiere und diese zwei, wie ich Sabrina und Matthias, so herzlich zusammen lachen, dann ist das wie ein warmes Licht, das mich einhüllt und glücklich macht. Das zu beschreiben ist sehr schwer. Fast ein bisschen, wie verliebt sein.

Danke, dass ich das fühlen darf. <3

PREVIOUS POST
NEXT POST
TYPE AND HIT ENTER