Feb
28
18

Claire & Marcus | Thailand

Ich erinnere mich noch, als meine Reise im Oktober 2017 begann. Die ersten 10 Tage meiner kleinen Weltreise habe ich in dem stark kulturell geprägten Thailand verbracht. Diese Zeit war sehr prägend und eine emotionale Berg und Talfahrt. Es hätte alles so wunderbar und sorglos sein können … aber es sollte wohl so kommen – meine Kreditkarte wurde binnen der ersten Woche meines Auslandaufenthaltes gestohlen. An dem Tag an dem ich diesen für mich schmerzlichen Verlust festgestellt und fürchterlich große Krokodilstränen geweint habe, war ich mit Claire und Marcus verabredet. Die beiden habe ich schon vorher in einer Reisegruppe in Facebook kennengelernt und wollte mit ihnen ein Fotoshooting während des Loi Krathong Festivals in Chiang Mai realisieren.

In meinem emotionalen Tief wegen eines Stück Plastiks war ich drauf und dran das Treffen abzublasen. Ein Glück hat mich mein gesunder Menschenverstand wieder gepackt, denn als ich dachte, dass meine Reise vorbei sein würde fing das Abenteuer erst richtig an. Es hat mich in keiner Weise zurück geworfen, geschweige denn, dass mir irgendetwas nicht möglich war. Es hat lediglich etwas mehr Planung erfordert und auch mal den Mut auf Menschen zuzugehen.

Aber nun mal zu dem, worum es hier eigentlich geht … Der Hauptgrund warum ich einen Stopover in Thailand eingelegt habe war das Loi Krathong Festival. Als ich festgestellt habe, dass die Feierlichkeit zugunsten meiner Reisezeit fällt war für mich sofort klar, dass ich diese Chance ergreifen und dort sein wollte. Auch wenn ich mir alles weniger touristisch und etwas stiller und kultureller vorgestellt habe war die Erfahrung einmalig.

Claire und Marcus habe ich auf der Nawarat Brücke getroffen um dort unser Kennenlernen und das Fotoshooting zu beginnen. Die beiden haben es mir so unfassbar einfach gemacht, in dem sie mir ganz offen und vor allem herzlich begegnet sind. Ein Jahr zuvor hatten die beiden sich in Pai an Claires Geburtstag kennen und lieben gelernt. Als Marcus zurück nach San Francisco musste hat im Leben der beiden etwas gefehlt und sie wussten schnell, dass es die jeweils andere Person war. Daher hat Marcus sein Visum für Thailand beantragt und gemeinsam haben die beiden das Land bereist und so ihre Beziehung aufgebaut und sich letztlich auch verlobt.
Es war so interessant die Geschichte der beiden zu erfahren und ich habe es so genossen, diese besondere Stimmung mit ihnen festzuhalten.
Nun lasst euch ein wenig entführen in das Lichterfest und genießt die Aussicht auf dieses tolle kulturelle Ereignis.

PREVIOUS POST
NEXT POST
TYPE AND HIT ENTER

COOKIES

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.